REZEPTUREN VOM TEE & KRÄUTER WORKSHOP

REZEPTUREN VOM TEE & KRÄUTER WORKSHOP

Eine gemütliche und interessierte Runde wars. Im Rahmen des dreitägigen POP UP Shop Events vom Frohmarkt Team / actionhouse hielt ich unter anderem auch ein Teeworkshop ab, z.T. mit frischen und getrockneten Kräutern von der Stadtfarm.

An Anfang gab es also theoretischen Input zu Herkunft der Kräuter, Art der Zubereitung, Wirkstoffe und natürlich die Mischverhältnisse ("Wie krieg ich nen wohlschmeckenden Tee hin, wenn ich will, dass der gegen Halsweh hilft, aber nicht so scheußlich nach Salbei schmeckt!?"). Wer den Termin verpasst hat, darf sich freuen:  Einen weiteren Workshop gibt es am 6.12. Anmeldung unter actionhouse.org 

Hier unsere Lieblingsrezepturen:

Erkältungstee

2 T Holunderblüten
1,5 T Lindenblüten
1,5 T Thymian
Dieser Tee wirkt fiebersenkend, desinfizierend für die Atemwege.


Halsgetränk

2 T Salbei
2 T Pfefferminz
1 T Thymian
1 T Zitronenstrauch
Dieser Tee wirkt gegen Halsschmerzen, übermäßiges Schwitzen (siehe Anekdote aus meiner Apothekenzeit), schleim- und hustenlösend, beruhigend und entzündungshemmend.


Hustenstee

2 T Thymian
2 T Pfefferminz
1 T Anis
Dieser Tee wirkt schleim- und hustenlösend, beruhigend und entzündungshemmend.


Blütentee

1 T Rosen
1 T Hibiscus
1 T Himbeerblätter
1 T Zitronenstrauch

Dieser Tee ist ein prima Erfischungsgetränk und hilft zu dem bei Frauenleiden... ihr wisst schon.

Sanfter Abendtee

1 T Lavendel
1 T Zitronenstrauch
1 T Kamille
Dieser Tee wirkt beruhigend und schmeckt aromatisch. Wem der Zitronengeschmack zu frisch ist, kann hier auch durch Pfefferminz ersetzen oder den Zitronenstrauch weglassen.


Bäuchleintee
(für Jung und Alt)

1 T Anis
1 T Fenchel
2 T Kamille
2 T Thymian
Dieser Tee wirkt krampflösend, gegen Blähungen, verdauungsfördernd und entzündungshemmend.


Stadtfarm Haustee

1 T Pfefferminz
1 T Fenchel
1 T Anis
1 T Thymian
1 T Süßholz
1 T Kamille

Dieser Haustee ist unsere Version eines Allheilmittels! Hilft durch die ätherische Öle bei Erkältung, Abgeschlagenheit und Bauchleiden, aber schmeckt auch einfach so, kann man immer genießen. 

tee_ohne.jpg

Zubereitung:
Alle getrockneten (oder frischen -wenn du das gerade im Sommer ließt und einen Kräuterspaziergang hinter dir hast -) Pflanzenteile abwiegen. Früchte (Fenchel, Anis, etc.) mit dem Mörser anstoßen. Alle Stoffe miteinander vermengen. Abfüllen und beschriften (Datum, Haltbarkeit) oder direkt mit sprudelndem Wasser aufgießen und genießen.

Haltbarkeit
Kräuter mit ätherischen Ölen sind i.d.R. 6 Monate bis 1 Jahr haltbar, alle anderen 3 Jahre. Danach können sich vor allem die ätherischen Öle verflüchtigen, dann schmeckts halt nich' mehr so lecker.

IMG_6486.jpg

Mengenangaben:
T = 1 Teil. Nimm immer den gleichen Messbecher / Messlöffel, um die Mischungsverhältnisse zu erhalten. z.B. immer einen Esslöffel, oder immer einen Becher voll... etc.

 

Wirkung der verwendeten Teedrogen: 

    • Anis - gute gegen Verdauungs- und Erkältungsbeschwerden. Krampflösend, gegen Blähungen, schleimlösend, Auswurf fördernd.
    • Brennnessel - Harntreibend und durchspülend, also gut bei Harnwegsinfektionen sowie unterstützend bei Diäten.
    • Brombeerblätter - enthalten Gerbstoffe und Vitamin C. Sie wirken adstringierend (zusammenziehend), gutes Mittel bei Durchfall, Verdauungsbeschwerden sowie Entzündungen im Hals / Mund. Hier kann mit dem Tee auch einfach mal gegurgelt werden.
    • Fenchel - Schleimlösend, blähungstreibend, süßlicher Geschmack.
    • Hibiscus - durstlöschend, abführend, harntreibend, antibakteriell, krampflösend, Stoffwechsel anregend.
    • Himbeerblätter - siehe Brombeerblätter. Himbeerblätter werden gerne in einem Geburtsvorbereitstee oder bei Menstruationsleiden eingesetzt. Ebenfalls als harntreibendes Mittel bekannt. 
    • Holunderblüten - bei Erkältungskrankheiten.
    • Kamillenblüten - Allrounder: hilft gegen Blähungen, Verdauungsbeschwerden, Entzündungen. Die echte Kamillenblüte (bitte nur die Köpchen ernten und verwenden) ist außerdem ebenso schlaffördernd. Weitere Informationen kann man in jeder Apotheke erfragen. 
    • Lavendelblüten - beruhigend, leicht verdauungsfördernd durch ätherisches Öl.
    • Lindenblüten - fiebersenkend, schleimlösend, entzündungshemmend. Die Blüten wirken ebenfalls etwas beruhigend und können in einen Schlaftee gemischt werden.
    • Pfefferminze - bei Erkältungen und Verdauungsbeschwerden und durch das starke ätherische Menthol natürlich auch beliebt als Geschmackssubstanz und in der Aromatherapie. (Achtung bei Säuglingen: Menthol kann bei Babys einen Stimmritzenkrampf auslösen).
    • Rose - vor allem als Schmuck- und Geschmacksdroge, hübschen Rosenblütenblätter jeden Tee auf. Ansonsten enthalten sie Gerbstoffe. Diese helfen z.b. bei Halsschmerzen.
    • Salbei - ein sehr kräftiges Kraut, dass gegen übermäßiges Schwitzen besser hilft, als so manches Deo. Daneben wirkt der echte Salbei entzündungshemmend und sogar antiviral. Perfekt in Erkältungstees.
    • Thymian - durch die starken ätherischen Öle wirkt er entzündungshemmend, husten- und schleimlösend und entzündungshemmend. 
    • Zitronenstrauch / a.k.a. Zitronenverbena - leicht beruhigend, ebenfalls verdauungsfördernd, beliebter Geschmacksgeber

     

     

    Naturkosmetik – DIY Trockenshampoo mit Blüten und Kräutern

    Naturkosmetik – DIY Trockenshampoo mit Blüten und Kräutern

    DIY: Kranz aus Eukalyptus & Draht

    DIY: Kranz aus Eukalyptus & Draht

    0