Zäune und Gitter, Freilaufgehege

Zäune und Gitter, Freilaufgehege

Wer die Hühner hat, weiß: die machen alles platt. Wenn man ihnen nicht ständig die Futterstelle austauscht, dann wächst da erst mal nichts mehr. Deshalb sind wir Fans von Chickentractors à la Joel Salatin. Nach einigen kompliziert gedachten Modellen, haben wir DIE Methode für uns entdeckt. Günstig, stabil, flexibel und einfach zusammenzustellen: 
Estrichgitter!

Preis: 1m X 2xm langes Gitter 3,45 € / St. plus je 1 Befestigungsstab 0,90 € für jede Verbindungsstelle, also alle 2 Meter. Die Gitter halten wir am Ende zusammen und "weben" den Befestigungsstab mit der pfeilspitze nach unten durch. Dann klopfen wir den Stab in die Erde.

ct3.jpg

Für unsere kleine Chabo-Bande haben wir vier Gitter verbunden und zu einem Kreisförmigen Gehege geschlossen. Alle zwei Tage versetzen wir das Gehege an eine andere, saftige Rasenstelle. Abends, wenn wir die Tiere einsperren, gießen wir die Hühnerkacke weg. Die wird somit quasi in den Boden gespült und düngt den Rasen an Ort und Stelle.

Einfacher geht's nicht.

 

 

Junggesellinnenabschied im Gewächshaus

Junggesellinnenabschied im Gewächshaus

Party auf der Farm

Party auf der Farm

0