Naturkosmetik

Apothekenkunst, Naturheilkunde, Naturkosmetik, Selbstversorgung

Blumen für Naturkosmetik & Essbare Blüten anpflanzen

essbare blüten sähen #gartenliebe

Wie wundervoll ist Selbstversorgung aus eigener Ernte? Salate mit frischen Kräutern, gegrilltes Gartengemüse und vergessen wir nicht die leckeren Obstkuchen, Holunderblütensäfte und Marmeladen.

Ich bin in einer Stadtwohnung ohne Balkon aufgewachsen. Obst, Tees, Gemüse und Blumen kannte ich nur aus dem Supermarkt. So war ich überwältigt von dem wundervollen Gefühl, dass mir später die eigene Ernte und Weiterverarbeitung von Pflanzen bereitete. Doch nicht nur kulinarisch oder zu Dekorationszwecken waren Blüten eine neue Leidenschaft, die uns die Stadtfarm schenkte.

Sehr bald holte ich meine ich meine alten Arzneibücher hervor. Wirksame, geprüfte Blüten, die Haut und Körper guttun. Die Klassiker Ringelblume, Rose und Lavendel landeten bald in meiner Naturkosmetik und in Tees und Ölauszügen.  

Da der Frühling vor der Tür steht und die Aussaat beginnen kann, hier eine Liste von Blüten, die sich super in und zu Naturkosmetik verarbeiten lassen. Viele darunter lassen sich sogar verzehren.

JETZT ANPFLANZEN:
Liste von Blumen, die sich für die Naturkosmetik eignen

essbare blüten anpflanzen selbstversorgung #gartenliebe

Eigene Anzucht
Borretschblüten (in Feldern auch wild vorzufinden, achtung Dünger!)
Braunelle
Ehrenpreis
Eibisch
Flieder
Lavendel
Echter Lein
Hibiskus
Johanniskraut (findest du auch wild an Feldrändern)
Kamelien
Kamillenblüten
Kapuzinerkresse
Kornblume
Lavendel
Löwenmäulchen
Majoran /echter Dost
Malvenblüten
Nachtkerze
Pfingstrosen
Phlox
Ringelblumen
Rosen
Rotklee
Schwertlilie
Schlüsselblumen
Sonnenhut
Stiefmütterchen
Strohblumen
Stockrose
Thymianblüten
Viola (Siefmütterchensorten)

Wilde Ernte
Baldrian (lohnt sich auch im Garten, der Blütenduft ist betörend!)
Gänseblümchen  
Goldrute
Gundermannblüten
Johanniskraut
Lindenblüten
Löwenzahn
Mädesüß
Raps
Rettichblüten
Schafgarbe 
Senf
Taubnesselblüten
Wegwarte
Weidenröschen
Weissdornblüten
Wiesenschaumkraut
Wildobstblüten*
Wildrosen

*wie bei allen Blüten aus wilder Ernte bitte beachten: aus der Blüte wächst die Frucht. Viele Vögel, Insekten und Eichhörnchen und andere wilden Nager leben vom Wildobst. Bitte nicht alles von einem einzelnen Baum “abgrasen”.

kräuter-trocknen

Zubereitung:

Idealerweise pflückst du die Blumen so früh wie möglich an einem sonnigen Morgen. Wenn es dir um das Aroma des Blütenstaubs geht, sollte es zwei Tage lang nicht geregnet haben. Auch solltest du die Blüten nicht unbedingt abwaschen. Auf den Blütenblättern befinden sich wirksame Harze und der aromatische Blütenstaub. Vor dem Trocknen kannst du die Pflanzen sanft schütteln oder abklopfen. Kleine Viecher verziehen sich dann meist von selbst. Die Blütenblätter vom Kelch zupfen und locker auf einem Netz (-beutel) oder Tuch ausbreiten.
Weitere Tipps zum Trocknen von Pflanzen findest du im Artikel zur Teeherstellung.

ACS_0052.jpg

Weiterverarbeitung:

  • Puder, Tees, Ölauszüge, Blütenbad, Peeling, Handbutter, Trockenshampoo…
    So einiges an Rezepturen habe ich ja schon verbloggt. Viele weitere Rezepturen mit Blüten und Kräutern von deiner eigenen kleinen “Stadtfarm” findest du auch in dem Büchlein, an dem ich schreibe: COMING SOON!
    Du musst jetzt sowieso alles erst mal anpflanzen. Bis die Blüten soweit sind, ist es auch mein Büchlein! Wer dazu Infos möchte, darf sich gerne schon einmal den Newsletter bestellen.

  • Kochen: viele Infos zu essbaren Pflanzen mit tollen Rezepten gibt es übrigens im Buch von kleinen Horrorgarten, einem meiner Lieblings-Insta-Gartenprofilen: “Blütengenuss für Tafel & Teller

  • Du kannst dich nicht entscheiden, was du mit den Blüten anfangen möchtest? Trockne sie erst einmal gebündelt kopfüber und brich dir bei Bedarf etwas für eine Teemischung oder deine Naturkosmetik ab.

 

DIY, Apothekenkunst, Lifestyle, Naturheilkunde, Naturkosmetik

Winterblüten - 5 Ideen für etwas mehr Gartenfarbe in der grauen Jahreszeit

Der wunderbare Gartenblog fraumeise.de hat diesen Advent einen schönen Gartenblogger-Adventskalender ins Leben gerufen. “Grüner Advent heißt die Aktion und ist über Instagram oder Frau Meises Webseite zu finden.

An jedem Tag gibt es interssante Posts von bloggenden Gärtnern, schaut sie euch unbedingt einmal an für viel DIY, Rezepte, Naturkosmetik und Garteninspiration:

“enthält Werbung In diesem Monat warten gleich 24 wundervolle Überraschungen auf euch!
Unter dem Motto “Grüner Advent” haben 18 fabelhafte Garten-, Food-, und DIY-Blogger zusammengefunden und einen ganz besonderen Adventskalender geschaffen! Es erwarten euch viele nachhaltige Ideen und Inspirationen aus dem Garten für eine schöne Adventzeit. Täglich öffnet sich ein Türchen zu tollen DIY’s, allerlei Selbstgemachten, leckeren weihnachtlichen Rezepten, super Geschenkideen und vielen tollen Gewinnen!
Mit jedem “Klick” auf das aktuelle Türchen, öffnet sich euch ein anderes Gartenreich! Macht mit und lasst euch überraschen! Wir freuen uns schon sehr auf euch!

Mit dabei sind diese tollen Blogs: 
Frau Meise – Beetkultur – Cuddling Carrots – Der kleine Horrorgarten – Ein Stück Arbeit – Farmmade –Gartenbaukunst – Gartenfräulein – Grüneliebe – Hauptstadtgarten – Kistengrün – Mrs. Greenhouse – My Cottage Garden – Osmers – Rienmakäfer – Stadtfarm – Wilde Gartenküche – Ye Olde Kitchen

 
 

Mittlerweile ist Winter. Kein Grund auf Blumen und Blütenmeere im Alltag zu verzichten. Auf meiner kleinen Stadtfarm habe ich vergangenen Sommer mehrere Bienenbeete und Schmetterlingsweiden angelegt und konnte bis Anfang Dezember eine unerschöpfliche Menge an Ringelblumen, Kornblumen, Eibisch, Hibiskusblüten, Phlox und Rosen ernten. Dazu natürlich noch blühende Kräuter wie Schafgarbe und Kamille, Lavendel und so weiter.

In den zarten, farbigem Blütenblättern stecken vor allem wertvolle Flavonoide, so nennt man die Pflanzenfarbstoffe. Flavonoide schützen die zarten Blüten vor der enormen UV-Einstrahlung der Sonne. Auch für den Menschen sind sie wertvoll und schützend. Sie stärken zum Beispiel die Zellwände der Blutgefäße, fangen freie Radikale, schützen das Herz oder wirken harntreibend. Manche wirken wie Hormone und helfen bei Frauenleiden. Oder sie wirken gegen Fieber, blutdrucksenkend und schützen die Leber-Galle-Funktion.

Und so bewahre ich mir die Blütenflut für die kalte Jahreszeit :

Tees, Pflanzenpulver sind bekömmlich und gesund für die kalte Jahreszeit. Eine Blütentinktur zur Verdauungsförderung nach der Festtagsvöllerei!
Naturkosmetik (Trockenshampoo mit Blüten, Peeling, Maske) geht immer und Blütenzucker und Blütengewürze sorgen für kulinarischen Genuss, der jedem Festtagsbüffet die besondere Note verleiht.

Hier nun meine 5 blumigen Rezepte und Rezepturen.


Wenn du es nachmachen möchtest, aber nächsten Sommer schwer abwarten kannst, findest du viele getrockneten Blüten auch in der Apotheke oder in der Teeabteilung der Drogerie. 
Wenn du warten kannst, solltest du die Blüten immer wieder ernten, in einen Netzbeutel oder ein Körbchen locker ausgebreitet an einer schattigen, warmen Ecke für ca. 2 Wochen trocknen und dann in ein Gefäß packen. Alles darf auch luftdicht verschlossen werden - außer den Eibischblüten - die Schlingel lassen sich nämlich nie zu 100% trocknen und eh du noch mal ins Gefäß schaust, ist schon alles verschimmelt.

Blütentee herstellen
IMG_0624.JPG

Lady Blum

ein feiner Blütentee


1 T Rosen
1 T Kamille
1 T Schafgarbe
1 T Hibiscus
1 T Himbeerblätter
1 T Pfefferminz

Dieser Tee ist ein prima Erfrischungsgetränk und hilft zudem bei Frauenleiden... ihr wisst schon. Laut DAB (Deutsches Arzneibuch) wirken die Teedrogen folgendermaßen:

/rose: zusammenziehend, gut für gereizte Schleimhäute, z.B. bei Halsschmerzen
/kamille: antibakteriell, entzündungshemmend, krampflösend
/schafgarbe: entzündungshemmend, verdauungsfördernd, krampflösend
/hibiskus: Geschmacksdroge, lecker, säuerlich, erfrischend, vitaminreich
/himbeerblätter: entspannend, zusammenziehend
/pfefferminz: entkrampfend, verdauungsfördernd, löst Blähungen

 Wie wäre es im Frühjahr genau diese Pflanzen und Kräuter anzupflanzen? Nichts ist schöner, als eine eigene, individuelle Teemischung herzustellen.

 
Naturkosmetik mit Blüten

BLÜTENTRUNK

aka Verdauungstinktur

1 T Rosen
1 T Kamille
1 T Schafgarbe
1 T Kümmel
1 T Melisse
1 T Pfefferminz
1 T Süßholzwurzel

Bei Verdauungsbeschwerden hilft eine feine Tinktur aus Rosenblüten, Kamillenblüten, Schafgarbenblüten samt Kraut, Pfefferminblättern, Kümmelfrüchten, Melisse und Süßholzwurzel.
Jeweils ein Volumenteil (z.B. einen Esslössel) in ein dunkles Gefäß geben. Alles mit 40% Alkohol (Vodka aus dem Supermarkt funktioniert super) übergießen.
Täglich einmal schütteln und nach 4 Wochen abseihen und filtrieren. Man beschriftet die Blütentinktur und nimmt bei Verdauungsproblemen 20 Tropfen zu den Mahlzeiten.

 

 
blütenpulver selber machen

Pflanzenpulver zum Einnehmen 

Warum nicht die Power der Blütenfarbstoffe direkt verzehren? Ein Pflanzenpulver kann auf Müslis, in Joghurt oder sogar aufs Avocadobrot gestreut werden. Wie wäre es mit Energiebällchen mit Extra Vitamin C aus der Hagebutte und Rose? Nerds pulverisieren zusätzlich noch Brennsessel, mischen dieses mit den pulversisierten Blüten und füllen das El-Chapo-mäßig in fertige Kapseln ab.
So gehts: getrocknete Blüten und / oder Kräuter im Mörser verreiben, durch ein Sieb schütteln und in ein trocknenes Gefäß geben. Pro Mahlzeit, z.B. zum Frühstück eine Messerspitze Pflanzepulver auf das Müsli streuen.

 
Naturkosmetik für die Hände
 


Achtung! Hier ist es enorm wichtig, dass die Blüten anständig und völlig schimmelfrei getrocknet wurden. In Tees werden die Pflanzenteile mit sprudelndemWasser übergossen, das bedeutet, dass evtl. vorhandene Keime abgetötet werden. Aber da wir hier nichts abkochen, sollten die Blüten sauber getrocknet worden sein.

 

BLÜTEN AUF DAS HAUPT

ein Trockenshampoo mit Blüten

1 T Pfeilwurzstärke
1 T Lavendel, pulverisiert
1 T Rosenblüten, plv.

 

IMG_0511.PNG

Ihr wisst, dass ich auf Naturkosmetik stehe. Und im Winter mag ich seltener die Haare waschen. Bei strähnigem Ansatz benutze ich dazu gerne ein Blütentrockenshampoo. Dazu getrocknete Blüten im Mörser verreiben, durch ein Sieb schütteln und mit der Stärke zu einem gleichmäßigen Pulver verreiben. Wie man es anwendet steht hier. Im Shop habe ich ein paar fertige Päcken Trockenshampoo mit Blüten oder Kräutern unserer Farm im Angebot.

 


 
blu%CC%88tenzucker_milch.jpg

BLÜTEN AUF DEN TISCH

weil das Auge immer mit isst

1 T diverse getrocknete Blüten
9 T Bio Rohrohrzucker

Blütenzucker! Auf Vanillekipferl, Obstsalat oder heiße Pflaumen, oder direkt in den Latte! Blüten so fein wie möglich pulverisieren, sieben und mit Biorohrohrzucker vermengen. Je feiner das Pulver desto mehr legen sich die Farbpigmente der Blüten um den Zucker und färben diesen quasi ein. Pikante Variante: Meersalz, etwas Chili und Blütenflocken vermengen. Sieht klasse aus auf Frischkäse und Co.!